Ungewöhnliche Berufe – Der Personal Shopper

Das Hobby zum Beruf machen? Als Personal Shopper hast du die Möglichkeit, von der wir fast alle schon einmal geträumt haben: Jeden Tag shoppen! Und dabei nicht nur Geld ausgeben – sondern Geld verdienen! Klingt zu schön, um wahr zu sein? In diesem ungewöhnlichen Beruf wird dein Traum zur Wirklichkeit.

Schon früh war für dich klar: Du musst etwas mit Mode machen! Nach der Schule hast du Design studiert und gelernt, welche Schnitte zu welchen Stoffen, welche Stoffe zu welchen Farben und welche Farben zu welchem Stil passen. Du liebst es, deine Ideen umzusetzen und du arbeitest für dein Leben gern mit deinen Händen. Aber den ganzen Tag mit Stoffen rumzuhantieren ist dir zu öde – du willst unter Leute und weniger stilvollen Menschen zeigen, wo der Modehase langläuft. Dann bist du der geborene Personal Shopper!

Shopping – Entdecke die Möglichkeiten

In diesem Job hast du eigentlich alle Freiheiten: Du kannst für Unternehmen als Einkäufer arbeiten und sie zum Beispiel in Sachen Arbeitskleidung beraten. Wie wäre es zum Beispiel, die Fleischereifachverkäuferin von ihrem altmodischen Kittel zu befreien und ihr zu einer eleganteren, modischeren Arbeitskleidung zu verhelfen? Oder möchtest du lieber verzweifelte Shoppingmuffel beraten und ihnen dabei helfen, ihren eigenen Stil zu finden? Was gar nicht geht und was der neuste Trend ist: Du weißt genau, was zu wem passt.

Money makes the World go round

O.K. – einen klitzekleinen Haken hat das Dasein als Personal Shopper vielleicht: Die Wahrscheinlichkeit, dass man in diesem Beruf Unmengen an Geld verdient, ist relativ gering. Mit einem durchschnittlichen Bruttogehalt von etwa 2500 Euro im Monat gehörst du nicht zu den Spitzenverdienern der Branche. Aber je besser dein Ruf wird, desto höher wird natürlich auch dein Gehalt. Wenn du supergut bist, berätst du bestimmt schnell nur noch die High Society und stattest Stars und Sternchen mit den neusten Trends aus. Schließlich will jeder auf den roten Teppichen dieser Welt glänzen. Da muss dann alles sitzen, um am Tag darauf nicht wegen Nipplegate-Affären von der Presse zerrissen zu werden 😉

Shoppst du noch oder designst du schon?

Als Modedesigner ist der Beruf des Personal Shoppers wirklich perfekt für dich geeignet: Du hast die Möglichkeit, deine Kreativität auszuleben und gleichzeitig bist du immer up to date was neue Trends angeht. Du hast die Möglichkeit, deine eigenen Kreationen mit den neusten Stücken anderer Designer zu kombinieren. Deine Outfits präsentierst du somit nicht nur auf dem Laufsteg, denn deine Models laufen auch auf der Straße rum, tragen deine Ensembles im Alltag und meistern mit deiner Hilfe jede Modefrage.

Geschrieben von

Eva Friese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Blog ist ein Bestandteil von Karista.de. Zum Impressum.