Büroklammer-Wegschnips-Olympiade? 10 Tipps gegen Langeweile im Job

Heute ist einfach nicht ans Arbeiten zu denken? Die Langeweile ist nicht mehr auszuhalten? Wir haben die Lösung für dich!

Da sitzt du nun. Vor dir die Weiten des Internets und neben dir ein Klick, der vieles ändern könnte. Und doch passiert nichts. Umgeben vom stetigen Tastaturgeklapper, vereinzelten Telefonklingeln und entfernten Unterhaltungen, sitzt du vor deinem Computer und weißt nicht wohin mit dir. Facebook hast du in den letzten 10 Sekunden dreimal aktualisiert, das Emailfach zeigt nichts Neues an und bei Instagram tut sich genauso wenig. Doch an Arbeit ist heute einfach überhaupt nicht zu denken. Die Mittagspause ist schon rum und bis zum Feierabend müssen noch gefühlte 100 Stunden überbrückt werden. Egal, ob Kreativpause oder amüsante Nebenbeschäftigung während der Arbeit – mit unseren 10 Tipps wirst du nicht mal mehr Zeit haben, an Langeweile im Job zu denken.

1. Eslein streck dich

Besonders im Büroalltag kann das ewige Sitzen auf keinen Fall gesundheitsfördernd sein. Ein wenig auflockern, dehnen oder einfach mal eine Minihantel für den Schreibtisch und schon kann man sich wieder motiviert ans Werk machen. Wieso dabei nicht gleichzeitig den Arbeitsplatz recyceln und sich eine DIY-Hantel gönnen? CD-ROMs benutzt heutzutage ja sowieso niemand mehr.

2. Tine Wittler lässt grüßen

Täglich schaust du dir dieselben vier Wände an, deren Gebrauchsspuren du nicht ignorieren kannst. Oder die verstaubten Ablagen, deren Reinigung sowas von überfällig ist. Wenn dich also ein nächster Schub von Langeweile im Job packt, kannst du doch einfach eine Runde umgestalten, dekorieren oder aufräumen. Dabei kannst du dir nicht nur die Zeit mit Kaffeemaschine entkalken vertreiben, sondern darfst auch ruhig kreativ werden. Würden individuelle Büroordner nicht gleich für eine viel angenehmere Atmosphäre sorgen?

3. And the winner is…

„Meine sehr verehrten Damen und Herren, willkommen zur diesjährigen Büroklammer-Wegschnips-Olympiade!“ Falls mal ein akuter Langweilekollaps droht, sind Büroklammern so etwas wie der Erste-Hilfe-Kasten. Einfach ein paar Mitarbeiter versammeln, die auch nichts Besseres zu tun haben, und der Spaß kann losgehen.

4. Mach‘ mir mal den Kranich

Ein weißes Blatt Papier ist mit Abstand das Langweiligste, was es gibt? Falsch! Am Arbeitsplatz kann selbst das deine Fantasie anregen und vor allem die Arbeitsstunden mit einer Beschäftigung füllen. Probiere doch mal Origami für dich aus. Es ist unauffällig, zeitraubend und Papier ist bestimmt auch genug da. Vielleicht entdeckst du ein verborgenes Talent und kannst am Ende des Tages sogar jemandem eine Freude damit bereiten. Und wenn dir wirklich nichts einfällt, wirst du wohl immer noch wissen, wie man ein Papierflugzeug bastelt.

5. Zusammen ist man weniger gelangweilt

Teamgeist wird im Berufsleben ganz groß geschrieben. Wieso also nicht gemeinsam mit den Kollegen etwas gegen die Langeweile im Job tun? Ganz witzig könnte zum Beispiel das Spiel „Wetten, das traust du dich eh nicht“ werden. Je größer die Herausforderung, desto höher die Punktzahl. Für maximale Begeisterung kann natürlich ein Gewinn vereinbart werden.

200401067-001

6. Was sich liebt, das neckt sich

Deine Kollegen haben keine Lust oder tun einen auf Vorzeige-Mitarbeiter? Kein Grund für Verstimmung. Dann musst du dich eben ohne Einverständnis mit ihnen amüsieren. Obwohl Kollegenstreiche oftmals Kindergartenniveau annehmen, können sie in manchen Fällen doch für Lacher und vor allem Unterhaltung sorgen. Wenn neue Mitarbeiter am Start sind, kannst du sie ja mal bitten eine „Microsoft Office Linkshänder-Edition“ zu besorgen. Ansonsten sind deinem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt. Vom Stuhl in den Lift fahren bis zur Mumifizierung des Schreibtisches darf alles dabei sein.

7. Photoshop für Fortgeschrittene

Was sich ebenfalls als beste Nebenbeschäftigung für die Arbeit eignet, nennt sich Photoshop-Tennis. Kollegen zusammentrommeln, ein neutrales Bild aussuchen und schon kann der Spaß losgehen. Es können auch Regeln festgelegt werden, zum Beispiel welche Anwendungen erlaubt sind. Dabei tust du sogar noch etwas Nützliches und optimierst deine Photoshop Fähigkeiten. So oder so darf man immer gespannt sein, was am Ende dabei rumkommt.

8. Nerf Wars

Was ein Riesenhit bei den Sechs- bis Zwölfjährigen ist, kann auch seine Wirkung im Büro nicht verfehlen. Es ist Bewegung, Aufmerksamkeit und Spaß in einem: die Nerf Gun. Wenn der Nerf-Krieg im Büro ausbricht, gibt es keine Kollegen mehr. Dann heißt es: Rette sich, wer kann. Oder auch: Sammel schnell die Munition, ohne abgeschossen zu werden. Doch Vorsicht, nicht jeder im Büro ist für diese Beschäftigungsmaßnahme zu haben.

9. Stück für Stück

Was sich jetzt stark nach Freizeit aus den 90ern anhört, kann besonders am Arbeitsplatz sein Comeback feiern. Genauer gesagt, kann ein Puzzle der optimale Zeitvertreib im Büro sein. Es passt wie angegossen auf deinen Schreibtisch und erregt keine Aufmerksamkeit. Du kannst sogar zwischen verschiedenen Puzzlearten wählen. Von Miniformat bis zum 3D-Effekt ist alles dabei.

10. Lass dein Ziel nicht aus den Augen

Wenn die Uhrzeiger für dich mal wieder stehen geblieben sind und deine Arbeit daraus besteht, den Papierkorb zu füllen, kann ein Minibasketballkorb das Ganze zum spannenden Match umgestalten. Ob an der Wand, an der Tür oder vor dem Mülleimer – richtig platziert und der Punktsieg ist nicht mehr weit. Passend zur WM gab es auch ein Fußballtor mit Sound, der sich am Papierkorb befestigen ließ.

Dieses Gefühl, dass gerade nichts mehr geht, wird wohl jeder von der Arbeit her kennen. Da kann ein wenig Ablenkung sogar förderlich sein. Doch dauerhafte Spielereien am Arbeitsplatz sind mit Vorsichtig zu genießen. Je nach Unternehmen und Chef kann dich so ein Spaß schnell eine Abmahnung kosten. Falls du tatsächlich ständig an Langeweile in deinem Job leidest, solltest du dir auch mal Gedanken darüber machen, ob für dich nicht eine alternative Tätigkeit infrage kommt.

Bild: http://www.thinkstockphotos.de/image/stock-foto-man-wearing-bunny-ears-in-office-desk/200401067-001/popup?src=history

Geschrieben von

Margarethe Schwarz

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen
    • Viel Spaß dabei, wir haben auch schon das ein oder andere davon ausprobiert. Da eine ehemalige Praktikantin am 1. April angefangen hat, haben wir ihren kompletten Computer und alles,
      was auf dem Schreibtisch stand, in Geschenkpapier eingepackt. Da hat sie sich sehr gefreut 😀

      LG

  • Tolle Ideen zum nachmachen die ihr da präsentiert. Wir finden Spielchen in Kombi mit Essen immer recht interessant. Das fördert die soziale Gemeinschaft: Einmal Mix & Mingle, ein Bürospiel, dass Kennenlernen von fremden oder flüchtig bekannten Büromitarbeitern mit dem Mittagslunch kombiniert. Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen werden per Los oder ähnlichem ausgewählt um gemeinsam Mittag zu essen. Dies fördert die Gemeinschaft und der gegenüber erfährt viel über den anderen. Zusätzlich dient diese Methode als Ablenkung aus dem sich immer wieder einschleichenden Büro Arbeitstrott. Dann gibt es noch „Food4Thought“ also Essen für Gedanken: Mitarbeiter können mehr über das Unternehmen über das gemeinsame Mittagessen durch Hören von Präsentationen von Menschen in jeder Abteilung verdienen. So genug über Essen geredet ich bekomme schon selbst hunger ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Blog ist ein Bestandteil von Karista.de. Zum Impressum.