Achtung, Weihnachtsfeier-Fettnäpfchen in Sicht!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür und der Termin wurde verkündet. Jetzt ist es dir überlassen, ob du vor Vorfreude nicht mehr schlafen kannst oder aber ob du in Panik gerätst. So oder so, deine erste Firmen-Weihnachtsfeier ist ganz besonders aufregend. Wir geben dir Tipps, wie du dich nicht zum Elch machst, aber trotzdem Spaß hast!

Pflichtübung

Eigentlich hast du gar keine Lust und bist der totale Weihnachtsmuffel? Dich vor der Weihnachtsfeier zu drücken, wäre keine gute Idee, bist du doch gerade erst ein paar Monate in der Firma. Schmeiß dich in Schale und lass dich wenigstens kurz blicken. Danach kannst du dir immer noch eine Ausrede einfallen lassen: Der Hund kann nicht so lang alleine bleiben, dein Freund hat nachts Albträume oder deine Oma bekommt die Stützstrümpfe nicht allein ausgezogen. Wer weiß, vielleicht wird es ja besser als erwartet?

Und wie sieht’s mit dem Dresscode aus?

„Was muss ich denn da überhaupt anziehen?“ – Tja, das ist eine gute Frage, die pauschal schwer zu beantworten ist. Wie präsentiert sich deine Firma? Sind deine Kollegen eher jünger oder älter? Habt ihr 50 oder 800 Mitarbeiter? Wenn der CEO im feinen Zwirn und seine Frau im kleinen, aber teuren Schwarzen erscheint, dann solltest du Sneakers und Jeans im Schrank lassen. Vielleicht kannst du im Intranet ja Fotos von der letzten Feier auftreiben. Generell kannst du dich danach richten: Etwas schicker als sonst ist gut, zu aufreizend sollte es aber nicht sein. Es ist immerhin noch eine Firmenfeier.

Die Raupe Nimmersatt geht aus

Du isst gerne für fünf, da du einen super Stoffwechsel hast. Trotzdem solltest du dich am Buffet etwas zurückhalten. Sich den Teller so vollzuschaufeln, dass du auf dem Weg zurück zum Tisch unfreiwillig Schnitzeljagd spielst und selbige verlierst, macht definitiv keinen guten Eindruck. Geh lieber mehrmals und nimm dir immer einen neuen Teller.

In einer komplizierten Beziehung mit: Alkohol

Nicht nur das Essen ist frei, nein, auch die Getränke. Aber wen interessieren Fanta und Cola? Wenn schon, denn schon! Aber Vorsicht. Auch wenn du privat gerne mal einen trinken gehst und deine Freunde dich auch mit zwei Promille noch lieben. Finde lieber nicht heraus, ob dein Chef es auch tut. Du kannst natürlich trotzdem mit deinen Kollegen gemütlich ein paar Bierchen trinken. Es soll aber auch Firmen geben, auf denen der Chef dich nicht für voll nimmt, wenn du nach 23 Uhr überhaupt noch ohne fremde Hilfe stehen kannst.

Seelenstriptease unerwünscht

Wer zu tief ins Glas guckt, neigt zu Gefühlsausbrüchen. Auch so kann eine trügerisch-vertraute Atmosphäre dich dazu verführen, intimste Details preiszugeben. Frag dich am besten zuerst: Kann ich Montagmorgen im Büro immer noch damit leben, dass es jeder weiß? Oder andersrum: Möchtest du wissen, wie der Typ aus der Buchhaltung sich seinen Rücken enthaart? Nein? Siehst du. Auch deine Pläne zur Wiederherstellung des Weltfriedens sind hier fehl am Platz. Wenn du nicht sehr gut mit deinen Kollegen befreundet bist, dann belass es lieber bei Smalltalk.

Füßeln unter der Festtagstafel

Es ist erwiesen, dass etwa die Hälfte aller Mitarbeiter es auf einen Flirt auf der Weihnachtsfeier anlegt. Auch wenn die Neue aus dem Marketing oder der Schönling aus dem Vertrieb großes Interesse an dir zeigen: Die Weihnachtsfeier ist keine Singlebörse. Während du nach dem dritten Glas Wein natürlich noch genauso charmant bist wie sonst, können andere aufdringlich werden. Da es ihnen am nächsten Tag peinlich genug sein wird, reicht es, sie nur freundlich darauf hinzuweisen, dich nicht zum 20. Mal nach deiner Handynummer zu fragen. Es spricht natürlich nichts dagegen, sich nett zu unterhalten. Wenn sich daraus etwas entwickelt – why not?

Ob Grinch oder Weihnachtsfanatiker – jetzt weißt du, was auf dich zukommt und bist bestens für deine erste Weihnachtsfeier gerüstet. Wir wünschen dir viel Spaß und Durchhaltevermögen 😉

Autorin: Laura

Geschrieben von

Alexandra Quant

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  • Danke für den Artikel, echt toll geschrieben. 🙂

    Werde dieses Jahr meine erste Weihnachtsfeier haben, bin schon mega aufgeregt!!! Das Thema ist Rock around the christmas tree. Also Jam-Session mit den Kollegen. Ich glaube da wird es ziemlich abgehen! Ich werde deine Empfehlungen aber im Kopf haben, nicht dass ich dann am nächsten Montag dumm im Büro dastehe. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Blog ist ein Bestandteil von Karista.de. Zum Impressum.