Kategorie Berufseinstieg

1
Where you lead, I will follow – Was du von den Gilmore Girls für die eigene Karriere lernen kannst
2
Don’t Fear The Berufseinstieg – 5 Karrieretipps von The Walking Dead
3
Drei Berufseinsteiger, drei Jobwechsel: Das kannst du von ihnen lernen!
4
Reisekick statt Karriereknick! Warum eine Weltreise nach dem Studium nicht hinderlich für die Jobsuche ist
5
Wie, Germanistik nicht auf Lehramt? – Ein Studiengang, vier Berufe
6
Masterstudium oder Berufseinstieg – das ist hier die Frage!
7
Leider eine Absage – wenn der Berufseinstieg nach der Uni nicht klappt
8
Warum der Arbeitsmarkt Geisteswissenschaftler braucht
9
Mit Geisteswissenschaften den Berufseinstieg meistern
10
Warum die 40-Stunden-Woche gar nicht so schlimm ist

Where you lead, I will follow – Was du von den Gilmore Girls für die eigene Karriere lernen kannst

Die Gilmore Girls zeigen nicht nur, wie beschaulich das Kleinstadtleben zwischen Kaffeeexzessen und Kürbisfesten sein kann, sondern geben auch wichtige Karrieretipps!

Weiterlesen

Don’t Fear The Berufseinstieg – 5 Karrieretipps von The Walking Dead

Vorgestern ist die siebte Staffel von The Walking Dead mit der wohl spektakulärsten und heiß ersehnten ersten Folge angelaufen. Welche Karrieretipps die Serie für den Berufseinstieg bereithält, steht in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Reisekick statt Karriereknick! Warum eine Weltreise nach dem Studium nicht hinderlich für die Jobsuche ist

Australien, Singapur und Thailand oder Akten, Schreibtischjob und Termindruck? Als sich mein Masterstudium auf der Zielgeraden befand, war für mich klar, wie es weitergehen soll – lieber kopfüber den Sprung ins große Abenteuer wagen als mühselig die Karriereleiter hochklettern.

Beim Wälzen des Lonely Planets vor dem Abflug nach Bangkok konnte ich eins jedoch nicht ganz verdrängen: Was bedeutet das für meine Karriere, die nach dem Uniabschluss in den Startlöchern steht? Sorgt der Bruch im Lebenslauf auch für den Genickbruch im Job? Oder muss ich solche spießigen Sorgen vielleicht einfach beiseiteschieben und losfliegen?

Weiterlesen

Wie, Germanistik nicht auf Lehramt? – Ein Studiengang, vier Berufe

Während meiner gesamten Universitätskarriere – und manchmal auch noch danach – hat mich keine andere Frage so sehr zur Weißglut gebracht wie diese. Unzählige Male musste ich dann einen Augenblick tief durchatmen und innerlich bis zehn zählen, um eine für Nicht-Geisteswissenschaftler verständliche und vor allem befriedigende Antwort zu geben. Welch Ironie: Ich befasste mich nicht nur in einem meiner Seminare mit dem Wiederholungsmotiv wie bei Sisyphos, sondern muss auch bis in alle Ewigkeit diese eine Frage beantworten. Du als Studierender der Germanistik hast auch das Gefühl, den Höllenqualen der Götter in einer Endlosschleife  ausgeliefert zu sein, und suchst verzweifelt nach Antworten? Dann stelle ich dir vier Absolventen vor, die bereits ihren Weg ins Berufsleben gefunden haben – und vier Berufe, die du mit einem Germanistikstudium machen kannst.

Weiterlesen

Masterstudium oder Berufseinstieg – das ist hier die Frage!

Alle Prüfungen bestanden, die Bachelorarbeit zeitig abgeliefert und nun steht nur noch eine Entscheidung aus: Master oder Job? Als angehender Bachelorabsolvent fragst du dich wahrscheinlich nicht zum ersten Mal, ob du bereits mit deinem ersten akademischen Abschluss den Berufseinstieg wagen, oder doch lieber auf Nummer sicher gehen und das weiterführende Masterstudium anfangen solltest. Eine wegweisende und allgemeingültige Antwort gibt es da leider nicht, ein paar Empfehlungen hingegen schon. Wir haben sowohl die Vorteile des Master- als auch des Bachelorabschlusses für dich zusammengefasst. Das einzige, was du jetzt noch tun musst? Eine Entscheidung fällen.

Weiterlesen

Leider eine Absage – wenn der Berufseinstieg nach der Uni nicht klappt

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat einer meiner besten Freunde zum Einstand in seinem ersten Job nach der Uni eine Fete geschmissen. Ein toller Anlass zum Anstoßen war das, haben wir uns in unserem Freundeskreis schon Sorgen gemacht, dass er allmählich die Bewerbungen sein lässt und zu Hause versackt. Er war schließlich schon seit einem knappen Jahr nach seinem Abschluss auf Suche gewesen. Er bewarb sich deutschlandweit, hatte auch diverse Telefoninterviews und Vorstellungsgespräche, aber wenn er denn mal eine Rückmeldung bekam, war es eine Absage. Eine Geschichte, wie viele Akademiker sie erzählen können, und das, obwohl die Statistik gar nicht mal so schlecht klingt:

Weiterlesen

Warum der Arbeitsmarkt Geisteswissenschaftler braucht

Am Ausfahrtsschild zu den Räumlichkeiten der Geisteswissenschaften der Ruhr-Universität Bochum hatte irgendwann einmal ein spitzfindiger Schmierfink das Wort Wissenschaft mit Edding in Anführungszeichen gesetzt – und ich musste ziemlich lachen, als ich es sah. Die Diskussion über Sinn und Unsinn der Geisteswissenschaften und deren Relevanz für das richtige, echte, harte Leben ist alles andere als neu. Universitäten in Großbritannien und England sind mittlerweile dazu angehalten, ihren Unterricht praktischer und wirtschaftlich effizienter zu gestalten, und in den USA sterben die Geisteswissenschaftsstudenten aufgrund der schlechten Jobaussichten allmählich aus. Ich, Absolvent der Medienwissenschaft und Komparatistik, habe diese Diskussion etliche Male geführt. Meistens mit mir selbst – und oftmals stand ich auf Seiten der Kritiker, der Mediziner und Ingenieure. Heute, wenige Jahre nach meinem Masterabschluss, habe ich aber einen neuen Blick auf mein Studium gewonnen und erleichtert festgestellt, dass mir die Zeit an der Uni doch so einige wichtige Fähigkeiten vermittelt hat: neue Denkweisen und Perspektiven, die sich für mich persönlich als auch beruflich als äußerst kostbar herausgestellt haben.

Weiterlesen

Mit Geisteswissenschaften den Berufseinstieg meistern

„Und was machst du später damit?“ – Eine Frage, die all diejenigen, die Geisteswissenschaften studiert haben, sicherlich vom ersten Semester an begleitete. Denn die wenigsten Unternehmen schreiben gezielt Stellen für Germanisten, Komparatisten, Philosophen oder Medienkulturwissenschaftler aus. Und so bleibt es auch vielen Leuten ein Rätsel, warum man ein solches Studium überhaupt durchzieht, um später hauptberuflich Taxifahrer oder Barista zu werden. So zumindest das Klischee. Du musst dich jedoch nicht vor deinem Berufseinstieg mit Geisteswissenschaften im Gepäck scheuen – sondern nur frühzeitig wissen, was zu tun ist, um am Ende nicht in Nebenjobs, Langzeitpraktika oder an der Uni zu versacken und eine Promotion zu starten, „weil es sonst keine Alternative gab.“

Weiterlesen

Warum die 40-Stunden-Woche gar nicht so schlimm ist

Nicht jede Kindheitserinnerung zaubert einem auch im Erwachsenenalter noch ein Lächeln aufs Gesicht. Du erinnerst dich mit Sicherheit noch an all die Nächte, in denen du schweißüberströmt aufgewacht bist, so wie letzte Woche zum Beispiel. Dabei hattest du deine Eltern vorher darum gebeten, unter deinem Bett nachzuschauen, ob sich auch wirklich keine 40-Stunden-Woche darunter versteckt.

Weiterlesen

Dieser Blog ist ein Bestandteil von Karista.de. Zum Impressum.