Archive - 27. Oktober 2015

1
Bewerberfragen, die emotionale Intelligenz testen: Über Empathie und Selbstwahrnehmung

Bewerberfragen, die emotionale Intelligenz testen: Über Empathie und Selbstwahrnehmung

Deutsche Meisterschaft, DFB-Pokal-Sieg, Champions League-Finalteilnahme – dass der Tulpengeneral Louis van Gaal seinen Posten als Trainer des FC Bayern München räumen musste, lag sicher nicht an seinen fachlichen Qualitäten. Vermutlich lag es eher daran, dass er seine Kritiker anbrüllte, seine Spieler vergraulte, seine Kollegen beleidigte, es sich mit der gesamten Führungsriege verscherzte und sich selbst als einzigen Star duldete. Ein klarer Fall von mangelnder emotionaler Intelligenz! Denn emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit, seine eigenen sowie die Gefühle, Stimmungen und Bedürfnisse anderer zu verstehen und entsprechend darauf einzugehen. Kritische Selbstreflexion und Selbstdisziplin bestimmen den EQ (Emotionale Intelligenzquotient) ebenso wie die Empathiefähigkeit, die Kompromiss- und die Motivationsfähigkeit. Alles Eigenschaften, auf die auch bei der Jobvergabe geachtet wird. Bewerberfragen, die emotionale Intelligenz testen, nehmen daher auch 2016 in vielen Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests wieder eine große Rolle ein. Doch welche Fragen genau werden da dem Bewerber gestellt? Einige von ihnen möchten wir dir heute im Blog vorstellen und verraten, was der Personaler aus deinen Antworten schließen kann.

Weiterlesen

Dieser Blog ist ein Bestandteil von Karista.de. Zum Impressum.