TRAUMBERUF IN SICHT

Bin ich bereit, für meinen Traumjob umzuziehen?
Was ist die häufigste Frage, die im Vorstellungsgespräch gestellt wird?
Und warum weiß ich eigentlich immer noch nicht, was ich mein Leben lang machen will?

All diese Fragen und mehr beantworten wir dir hier!

1
Don’t Screw the Crew – Dating unter Arbeitskollegen
2
Where you lead, I will follow – Was du von den Gilmore Girls für die eigene Karriere lernen kannst
3
Brückentage 2017 – wie du am meisten aus deinen Urlaubstagen rausholst
4
Don’t Fear The Berufseinstieg – 5 Karrieretipps von The Walking Dead
5
Drei Berufseinsteiger, drei Jobwechsel: Das kannst du von ihnen lernen!
6
„Morgen bin ich krank.“ und 9 weitere Sätze, die man im Job nicht sagen sollte
7
Das wurde aber auch Zeit! 8 Tipps für ein besseres Zeitmanagement
8
Selbstständig machen, aber mit welcher Unternehmensform? – Eine Übersicht
9
Reisekick statt Karriereknick! Warum eine Weltreise nach dem Studium nicht hinderlich für die Jobsuche ist
10
Wie, Germanistik nicht auf Lehramt? – Ein Studiengang, vier Berufe

Don’t Screw the Crew – Dating unter Arbeitskollegen

Manchmal geht alles schneller als geplant: Was mit lockeren Gesprächen in der Mittagspause beginnt, entwickelt sich zum regen Austausch über alles mögliche per Whatsapp. Plötzlich stellt sich heraus, dass man mit dem attraktiven Kollegen aus der anderen Abteilung doch mehr gemeinsam hat, als man denkt. Und zack – findet man sich auf einem Date wieder, obwohl man sich eigentlich fest vorgenommen hatte, Arbeit und Privatleben nicht zu vermischen. Hoppla, das war wohl nix. Bei mir zumindest hat das Herz dem Kopf schnell das Denken abgenommen und ich habe so manche Prinzipien zum Thema Liebe am Arbeitsplatz über Bord geworfen. Warum das gut sein kann und wie ihr am besten mit dem Dating unter Arbeitskollegen umgeht, verrate ich euch im ersten Teil dieser dreiteiligen Serie.

Weiterlesen

Where you lead, I will follow – Was du von den Gilmore Girls für die eigene Karriere lernen kannst

Die Gilmore Girls zeigen nicht nur, wie beschaulich das Kleinstadtleben zwischen Kaffeeexzessen und Kürbisfesten sein kann, sondern geben auch wichtige Karrieretipps!

Weiterlesen

Brückentage 2017 – wie du am meisten aus deinen Urlaubstagen rausholst

Die unangenehme Nachricht zuerst: In diesem Jahr haben wir keine Brückentage mehr. Dafür stehen ja wenigstens bald Weihnachten und Neujahr vor der Tür. Der Jahreswechsel hat aber auch etwas Gutes, womit wir schon bei der anderen, besseren Nachricht wären: Im kommenden Jahr liegen viele Feiertage so gut, dass du nur wenige eurer Urlaubstage brauchst, um dir eine schöne Auszeit vom Arbeitsstress gönnen zu können. Ich verrate dir, wie du deine Urlaubstage am besten investierst – aber bitte in Absprache mit deinen Kollegen!

Weiterlesen

Don’t Fear The Berufseinstieg – 5 Karrieretipps von The Walking Dead

Vorgestern ist die siebte Staffel von The Walking Dead mit der wohl spektakulärsten und heiß ersehnten ersten Folge angelaufen. Welche Karrieretipps die Serie für den Berufseinstieg bereithält, steht in diesem Beitrag.

Weiterlesen

„Morgen bin ich krank.“ und 9 weitere Sätze, die man im Job nicht sagen sollte

Plappermaul, Substantiv [das]: Person, die viel redet. Auch bekannt als Labertasche, Quasselstrippe, Schnattergans oder Schwatzbase. Eine Spezies, die auch im Job häufig anzutreffen ist. Aber wir wollen den mahnenden Finger gar nicht zu hoch heben, denn wenn es innerhalb der Belegschaft recht locker zugeht und sich Kollegentum und Freundschaft vermischen, dann neigen wir alle dazu, ein bisschen mehr zu plaudern, als vielleicht schlau wäre. Denn vieles von dem, was uns so im Laufe des Arbeitstages im Kopf herumspukt, macht uns bei Kollegen oder Vorgesetzten nicht unbedingt beliebter: Zehn Sätze, die du dir im Job besser verkneifen solltest.

Weiterlesen

Das wurde aber auch Zeit! 8 Tipps für ein besseres Zeitmanagement

Früher waren drei Hausarbeiten und zwei Prüfungen am Ende des Semesters der Inbegriff von Stress. Heute denkst du, dass du das locker in der Hälfte der Zeit schaffen könntest. Ja, du bist jetzt einer dieser Früher-war-alles-besser-Menschen geworden. Denn damals hattest du mit dem Semesterende wenigstens eine feste Deadline, nach der das Schrecken ein Ende hatte. Im Berufsalltag sieht das hingegen anderes aus: Zwar hast du auch Fristen, aber dann kommen einfach direkt die nächsten Aufgaben angeflattert – bis du über beide Ohren zu tun hast.

„So viel Arbeit, so wenig Zeit!“ Wenn das die Headline deines Berufslebens ist, haben wir ein paar Tipps dagegen.

Weiterlesen

Selbstständig machen, aber mit welcher Unternehmensform? – Eine Übersicht

Wenn du nach dem Studium dein eigener Chef sein möchtest oder eine erfolgversprechende Geschäftsidee hast, ist der Weg in die Selbstständigkeit und die Gründung eines eigenen Unternehmens sehr verlockend. Doch wenn du nicht gerade Betriebswirtschaftslehre studiert hast, solltest du dich mit den notwendigen Voraussetzungen für eine Unternehmensgründung beschäftigen, die über Erfolg oder Scheitern mitentscheiden können. Dazu gehört auch die Wahl der richtigen Rechtsform, weil diese gewisse Rechte und Pflichten mit sich bringt. Welche Unternehmensform die richtige für dich ist und welche es überhaupt gibt, wirst du nun erfahren.

Weiterlesen

Reisekick statt Karriereknick! Warum eine Weltreise nach dem Studium nicht hinderlich für die Jobsuche ist

Australien, Singapur und Thailand oder Akten, Schreibtischjob und Termindruck? Als sich mein Masterstudium auf der Zielgeraden befand, war für mich klar, wie es weitergehen soll – lieber kopfüber den Sprung ins große Abenteuer wagen als mühselig die Karriereleiter hochklettern.

Beim Wälzen des Lonely Planets vor dem Abflug nach Bangkok konnte ich eins jedoch nicht ganz verdrängen: Was bedeutet das für meine Karriere, die nach dem Uniabschluss in den Startlöchern steht? Sorgt der Bruch im Lebenslauf auch für den Genickbruch im Job? Oder muss ich solche spießigen Sorgen vielleicht einfach beiseiteschieben und losfliegen?

Weiterlesen

Wie, Germanistik nicht auf Lehramt? – Ein Studiengang, vier Berufe

Während meiner gesamten Universitätskarriere – und manchmal auch noch danach – hat mich keine andere Frage so sehr zur Weißglut gebracht wie diese. Unzählige Male musste ich dann einen Augenblick tief durchatmen und innerlich bis zehn zählen, um eine für Nicht-Geisteswissenschaftler verständliche und vor allem befriedigende Antwort zu geben. Welch Ironie: Ich befasste mich nicht nur in einem meiner Seminare mit dem Wiederholungsmotiv wie bei Sisyphos, sondern muss auch bis in alle Ewigkeit diese eine Frage beantworten. Du als Studierender der Germanistik hast auch das Gefühl, den Höllenqualen der Götter in einer Endlosschleife  ausgeliefert zu sein, und suchst verzweifelt nach Antworten? Dann stelle ich dir vier Absolventen vor, die bereits ihren Weg ins Berufsleben gefunden haben – und vier Berufe, die du mit einem Germanistikstudium machen kannst.

Weiterlesen

Dieser Blog ist ein Bestandteil von Karista.de. Zum Impressum.